FORUM WESERTOR Nr. 40

Das FORUM WESERTOR ist ein über die Grenzen des Wesertors hinaus bekanntes Stadtteilmagazin, das zweimal im Jahr kostenlos erscheint. Das Magazin dient als Informationsplattform und lädt zum Dialog ein.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen mit dieser Ausgabe unseres Stadtteilmagazins einen ganz besonderen Meilenstein präsentieren zu können – wir feiern stolz unser 20-jähriges Bestehen und damit 40 Ausgaben, die wir mit Leidenschaft und Engagement für Sie gestaltet haben. Unsere Titelseiten sind ein Spiegelbild der vielfältigen Themen, die wir über die Jahre aufgegriffen und mit Ihnen geteilt haben.

Ein Höhepunkt dieses Jubiläumsjahres war zweifelsohne unser Stadtteilfest, das diesmal den Vorplatz des Goethe-Gymnasiums II in der Wimmelstraße eroberte. Die gelungenen Momente sind in eindrucksvollen Fotos festgehalten und dokumentieren die besondere Atmosphäre dieses Events.

Diese Ausgabe hält wieder eine bunte Mischung interessanter Artikel für Sie bereit, die mit Sicherheit noch lange Gesprächsstoff bieten werden. Insbesondere die Diskussion um den geplanten überdimensionierten Wohnkomplex vor dem Karlshospital bewegt die Gemüter der Anwohner, Lokalpolitiker und Interessenvertreter. Wir laden Sie ein, sich mit den verschiedenen Perspektiven auseinanderzusetzen und Ihre Meinung zu bilden.

Die Baustelle am Pferdemarkt ist nach wie vor ein Thema, das die Anwohner beschäftigt. Der Baulärm und die ständigen Straßensperren mögen nervig sein, aber wir bitten um Geduld, denn das geplante Ergebnis wird zweifellos den Stadtteil bereichern und verschönern.

Auch kulinarisch haben wir für Sie wieder etwas Besonderes vorbereitet. Unsere Redakteurin Sibylle Lachmitz begab sich am Pferdemarkt auf Spurensuche und berichtet über die kulinarischen Highlights, die Sie in unserer lebendigen Nachbarschaft entdecken können.

Haben Sie in letzter Zeit von Jugendlichen die Bezeichnung „Du bist ganz schön goofy“ gehört? Keine Sorge, wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat und nehmen Sie mit auf eine kleine Reise in die Jugendkultur.

Abschließend wünschen wir Ihnen eine ruhige Adventszeit, ein möglichst stressfreies Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr. Möge das kommende Jahr genauso aufregend und inspirierend werden wie die vergangenen 20 Jahre mit Ihnen, unseren geschätzten Leserinnen und Lesern.

Herzlichst, Ihr Stadtteilmagazin-Team

 

Uschr-Eichler-frei

Ulrich Eichler (ViSdP)